*
desde 13.09.2021  hasta 10.09.2022
 
Barrierefreier Zugang für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste

 
Barrierefreier Ausbau (H) West S beginnt
 

Die Haltestelle (H) West S der Tram-Linien 101 und 106 wird ab Montag, 13. September 2021, barrierefrei ausgebaut. Diese Baumaßnahme wird ca. 12 Wochen dauern.

Nach Fertigstellung wird die Haltestelle folgendermaßen ausgestattet sein:

Neu: Barrierefreier Zugang für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste

Neu: Taktiles Leitsystem für sehbehinderte Fahrgäste

Neu: Dynamische Fahrgastinformation (DFI)

Neu: Elektroakustische Lautsprecheranlage (ELA)

Neu: Spritzschutz aus Glas

Wetterschutz mit Sitzgelegenheit

Fahrkartenautomat

Abfallbehälter.

Zusätzlich werden am Straßenrand Haltepunkte für einen Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. In Fahrtrichtung Essen-Rüttenscheid befindet sich dieser in Höhe der Bahnsteigmitte, in Fahrtrichtung Essen-Altendorf in Höhe des vorderen Bahnsteigbereiches.

Im Zuge dieser Baumaßnahme werden auch Lichtwellenleiterkabel im Bereich der Oberleitung von der (H) Alfred-Krupp-Schule bis zur (H) West S verlegt. Das Verlegen der Kabel wird in mehreren Betriebsruhen durchgeführt, so dass keine Einschränkungen für Fahrgäste entstehen. In dieser Zeit kann es zu nächtlichen Lärmbelästigungen kommen.

Ersatzhaltestelle

Da die Baumaßnahme unter laufendem Betrieb stattfindet, wird die (H) West S für die Tram 101 und 106 nur verlegt. Die Ersatz-(H) befindet sich in beiden Fahrtrichtungen für die Dauer der Arbeiten ca. 150 Meter entfernt unter der Brücke des Bahnhofes.

Einschränkungen Individualverkehr

Die Fahrspuren werden für den Individualverkehr in beiden Richtungen während der Umbauzeit von zwei- auf einspurig verengt.

Die Ruhrbahn investiert in den Umbau rund 550.000 Euro. Rund 475.000 finanziert der VRR aus Fördermitteln des Landes NRW.


 
Die beschriebenen Änderungen sind in der elektronischen Fahrplanauskunft (EFA) nicht berücksichtigt.
*