*
Vom 18.05.2020  bis 31.12.2500
 
Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus

 
Kreis Soest und Hochsauerlandkreis: RLG rüstet Busse mit Hygieneschutz aus, Ticketkauf beim Fahrpersonal wieder möglich
 
Zu den Coronaschutzmaßnahmen der vergangenen Wochen gehörte auch, dass die Busfahrgäste nur noch die hinteren Türen nutzen durften. Das wird sich nun ändern.  Die Regionalverkehr Ruhr-Lippe GmbH (RLG) rüstet ihre Busse nach und nach mit einem zusätzlichen Hygieneschutz aus. Bei diesen Fahrzeugen ist auch wieder der Einstieg an der vorderen Tür sowie ein Ticketkauf beim Fahrpersonal möglich. Um die Kontakte und das Infektionsrisiko zu minimieren, bittet die RLG jedoch weiterhin darum, Fahrkarten möglichst als E-Ticket über die App mobil info oder im Vorverkauf zu erwerben.

Bei Fahrzeugen, die noch nicht mit dem Hygieneschutz ausgestattet sind, bleibt der vordere Einstiegsbereich gesperrt. Hier ist zunächst weiterhin der Ein- und Ausstieg nur an den hinteren Türen möglich. 

Weiterhin gilt gemäß einer Verordnung der Landesregierung NRW die Verpflichtung, im Bereich von Haltestellen und Bahnhöfen sowie in den Bussen und Bahnen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung gilt nicht für Vorschulkinder und Personen, die aus medizinischen Gründen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können.

Alle Fahrgäste werden ausdrücklich gebeten, weiterhin bei Fahrten mit Bus & Bahn und an den Haltestellen und Bahnhöfen die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten.

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen der RLG und der anderen Verkehrsunternehmen im Internet.
 

Homepage der Regionalverkehr Ruhr-Lippe GmbH (RLG)
Kontaktdaten aller Verkehrsunternehmen und -gemeinschaften in Westfalen-Lippe
*